Bildung,Wirtschaft, Arbeit im Quartier (BIWAQ)

Wohnen in Vielfalt – Mit Rückenwind in den Arbeitsmarkt!

Die WaBeQ realisiert im Ortsteil Ohlenhof auf 11.000 m² ursprünglich komplett versiegelter ein neues Wohnquartier namens „Wohnen in Vielfalt“. Drei Häuser mit 150 Bewohner/innen sind bereits fertig gestellt. Bis 2026 sollen weitere Wohnungen entstehen, sodass insgesamt bis zu 450 Menschen im Quartier wohnen. Eine Kita, eine Einrichtung der Lebenshilfe und ein Nahversorger sind bzw. werden auf dem Gelände integriert sein.

Auf dem Gelände befindet sich eine Kombination aus Nachbarschaftstreffpunkt und Beratungsbüro: Mit verschiedenen Aktivitäten stärken wir den nachbarschaftlichen Zusammenhalt, beraten und fördern gleichzeitig unsere Teilnehmenden zu Fragen der Arbeitsmarktintegration.

Neben den Bewohner/innen des neuen Quartiers und der Umgebung sollen auch Teilnehmende von Qualifizierungs-, Beschäftigungs- und Ausbildungsmaßnahmen des Teilprojektträgers beteiligt werden (integrativer Ansatz). Auch Betriebe werden in die Umsetzung einbezogen.

Die Aktivitäten sollen so angelegt sein, dass sich das Zusammenleben spürbar positiv entwickelt, Engagement, Eigenaktivität und Übernahme von Verantwortung als lohnenswert erfahren wird. Die nachbarschaftlichen Aktivitäten sollen strukturell nachhaltig angelegt sein (Nachbarschaftscafé, E- Bikepoint, wertige Außenraumgestaltung).

I. Gruner

Leitung

Seewenjestr. 83

28237 Bremen

0421 8306 3160

i.gruner(at)wabeq.de

Das Projekt „Wohnen in Vielfalt – Mit Rückenwind in den Arbeitsmarkt“ wird im Rahmen des Programms „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier – BIWAQ“ durch das Bundesminsterium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen und die Europäische Union über den Europäischen Sozialfonds Plus (ESF Plus) gefördert.

Gefördert durch

Im Überblick

  • Ziel
    » Nachbarschaft stärken
    » Heranführung der Bewohner/innen an den Arbeitsmarkt
  • Zielgruppe
    Bewohner/innen des Wohnquartiers „Wohnen in Vielfalt“
  • Inhalte
    » Nachbarschaftliche Gartenprojekte
    » Gesundheitsförderung
    » Holzarbeiten

    » Beratung zu Themen der Arbeitsmarktintegrationl
    » Wohnbegleitung
  • Leistungen
    » Nachbarschaftaktivitäten
    » Beratung
    » Vermittlung in Praktika, Ausbildung, Minijobs und ersten Arbeitsmarkt
  • Voraussetzungen
    » Motivation, erste berufliche Schritte zu machen
  • Was ist BIWAQ?
    » BIWAQ verbessert mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Bundesministeriums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen die Chancen von Bewohnerinnen und Bewohnern in benachteiligten Stadtteilen. Das Programm fördert Projekte zur Integration in Arbeit und zur Stärkung der lokalen Ökonomie. Seit 2008 legt BIWAQ als Partnerprogramm des Städtebauförderungsprogramms „Soziale Stadt“ den Schwerpunkt bewusst auf benachteiligte Stadt- und Ortsteile. Weitere Informationen s. Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen
  • Projektlaufzeit
    » 1.8.2023 bis 30.06.2026

Flyer